Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. September

Brand in Flüchtlingslager: Petrik fordert Aufnahme von Minderjährigen im Burgenland

Die Redaktion - Burgenland kann obdachlosen Flüchtlingskindern helfen

Nach dem verheerenden Brand im größten Flüchtlingslager Moria auf Lesbos fordern die GRÜNEN zur humanitären Hilfe auf. "Es gibt jetzt schlicht kein Argument mehr, zumindest einige Kinder und Jugendliche im Burgenland unterzubringen. Diese Minderjährigen haben in den Flammen ihr letztes Hab und Gut verloren. Folgen wir dem Wiener Beispiel, dann reden wir von 16 Kindern", fordert die GRÜNE Klubobfrau Regina Petrik zur Unterstützung und Solidarität auf.

​Antrag im Landtag auf Unterbringung

Die GRÜNEN haben bereits einen Antrag auf Unterbringung von geflüchteten Kindern aus Griechenland eingebracht. Petrik hat alle Landtagsabgeordneten und den Landeshauptmann persönlich angeschrieben und für Unterstützung geworben. "Vor dieser Katastrophe können wir nicht die Augen verschließen. Diese Kinder haben nichts mehr, gar nichts. Das kann auch dem sozialdemokratischen Landeshauptmann nicht egal sein. Geben wir wenigstens einigen von ihnen eine neue Heimat", fordert Petrik._