Bezirkegruene.at
Navigation:
am 2. Juli

GRÜNE begrüßen Schritte zur Ökologisierung der Wohnbauförderung

Die Redaktion - Als letztes Bundesland wird das Burgenland den Öko-Index OI3 zur Berechnung von möglichen Fördersummen für die Wohnbauförderung einführen. Die GRÜNEN Burgenland begrüßen diesen Schritt.

Als letztes Bundesland wird das Burgenland den Öko-Index OI3 zur Berechnung von möglichen Fördersummen für die Wohnbauförderung einführen. Damit wird Treibhausgas-Potential, Versauerungspotential und der Bedarf an Energie mit in die Wohnbauförderung einbezogen.

"Es freut uns, dass das Land die langjährige Forderung der GRÜNEN nun umsetzt. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Ökologisierung im Wohnbau. Wer mit Ökostoffen baut, soll belohnt werden. Damit kommen wir den Pariser Klimazielen einen Schritt näher", ist die GRÜNE Landessprecherin Regina Petrik überzeugt. 

Petrik sieht auch ihre Forderung nach Subventionen zur Beschattung und Begrünung von Gebäuden zum Teil umgesetzt. "Damit bekommt die ökologischste aller Klimaanlagen den Stellenwert, der ihr zusteht. Wir werden auch in den Gemeinderäten Initiativen zur Förderung von Fassadenbegrünung einbringen", so Petrik.